Erich Kästner am Parthenon of Books der documenta 14

Im Gegensatz zu vielen seiner regimekritischen Autorenkollegen hat Erich Kästner Deutschland in der Nazizeit nicht verlassen. Er verstand sich als Chronist der Ereignisse, die in zahlreichen seiner Werke einflossen. Er erlebte die Bücherverbrennung mit bei der auch seine Werke verbrannt wurden, weil sie als „wider dem Deutschen Geist“ gebrandmarkt wurden.

Bernd P. R. Winter liest aus drei Stücken von Erich Kästner
Bernd P. R. Winter liest aus drei Stücken von Erich Kästner

Bernd P. R. Winter liest uns heute drei Stücke aus unterschiedlichen Schaffensphasens Kästners vor. Wir wünschen viel Freude! Der Wikipedia Eintrag von Erich Kästner ist hier zu finden: Wikipedia Eintrag von Erich Kästner

Wir wünschen spannende Erkenntnisse!

Wer Interesse hat dem Vorbild Bernd P. R. Winters zu folgen und Lust hat seine Autorin oder Autor vor der Kamera vorzustellen, kann sich gerne bei uns melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.