artort.tv blickt zurück nach vorne

Nach Athen Anfang April öffnet in wenigen Tagen nun auch die documenta 14 in Kassel ihre Tempel. Wir von artort.tv wollen die Zeit verkürzen und berichten über die Vorbereitungen auf die Weltkunstausstellung und blicken auf 15 Jahre Berichterstattung vom Tatort der Kunst zurück. Wir wünschen viel Spaß und bitte bleiben Sie täglich neugierig dran!

googlee35ebd343eb44b31

Bewerbungsfilm für Kultur- und Kreativpiloten 2011

Zum zweiten Mal wird dieses Jahr der Titel des „Kultur- und Kreativpiloten“ verliehen. Mehr Infos dazu gibt es auf der Website www.kultur-kreativpiloten.de

Wir bewerben uns mit unserem Kulturkanal artort.tv
Bei der Bewerbung besteht die Möglichkeit, ein Video, das die Idee visualisiert, mit einzureichen. Was meint ihr? Haben wir mit diesem Video eine Chance?

Bei den Papierboot handelt es sich übrigens um ein Kunstwerk von Anatol Herzfeld mit dem Titel „Traumschiff Tante Olga“. Ausgestellt wurde es bei der documenta 6 und steht heute auf dem Gelände der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel. Die Geschichte zu dem Kunstwerk kann unter folgendem Link nachgelesen werden:
http://www.schulserver.hessen.de/kassel/heinrich-schuetz/geschichte/olga.htm

artort.tv classics: Deutsche Grammatik von Christoph Büchel

Bis Mitte November 2008 fand in der Kunsthalle Fridericianum in Kassel die Ausstellung des Schweizer Künstlers Christoph Büchel aus Basel statt. Unter der neuen künstlerischen Leitung von Rein Wolfs geht es Büchel wohl um die jüngere deutsche Geschichte, der aktuelle politische und gesellschaftliche Strukturen des Landes – oder auch nicht? artort.tv hat die Experten gejagt und am Tatort Kunst zur Rede gestellt. Im Ersten Akt gehts um den Discounter Mäc Geiz.

Im zweiten Teil geht es um das Hausmeisterbüro und die Spielhalle im Museum Fridericianum.

Im dritten Teil geht es um die Kneipe.

Im vierten Teil geht es um die Kegelbahn im Museum Fridericianum.