Erich Kästner am Parthenon of Books der documenta 14

Im Gegensatz zu vielen seiner regimekritischen Autorenkollegen hat Erich Kästner Deutschland in der Nazizeit nicht verlassen. Er verstand sich als Chronist der Ereignisse, die in zahlreichen seiner Werke einflossen. Er erlebte die Bücherverbrennung mit bei der auch seine Werke verbrannt wurden, weil sie als „wider dem Deutschen Geist“ gebrandmarkt wurden.

Bernd P. R. Winter liest aus drei Stücken von Erich Kästner
Bernd P. R. Winter liest aus drei Stücken von Erich Kästner

Bernd P. R. Winter liest uns heute drei Stücke aus unterschiedlichen Schaffensphasens Kästners vor. Wir wünschen viel Freude! Der Wikipedia Eintrag von Erich Kästner ist hier zu finden: Wikipedia Eintrag von Erich Kästner

Wir wünschen spannende Erkenntnisse!

Wer Interesse hat dem Vorbild Bernd P. R. Winters zu folgen und Lust hat seine Autorin oder Autor vor der Kamera vorzustellen, kann sich gerne bei uns melden.

Hermann Hesse am Parthenon of Books der documenta 14

Werke von Hermann Hesse sind am Parthenon of Books der documenta 14 viele zu finden. So nutzen wir die vielfältige Möglichkeit und hören von Sprachkünstler Bernd P. R. Winter drei Gedichte des in Calw geborenen und in der Nazizeit verbotenen Künstlers.

Bernd P. R. Winter liest Hermann Hesse
Bernd P. R. Winter liest Hermann Hesse

Wir wünschen viel Freude! Der Wikipedia Eintrag von Hermann Karl Hesse ist hier zu finden: Hermannn Karl Hesse bei Wikipedia

Wir wünschen spannende Erkenntnisse!

Wer Interesse hat dem Vorbild Bernd P. R. Winters zu folgen und Lust hat seine Autorin oder Autor vor der Kamera vorzustellen, kann sich gerne bei uns melden.

Tanzperformance im Parthenon of Books der documenta 14

Die Offene Stadt (Pavilion of Hospitality) und 10 Tänzer_innen aus Kassel als Gast bei Parthenon der Bücher. 10 Kasseler Tänzer_innen improvisieren nach einem Score den sie drei Tage vor der Performance erhalten. Es gibt keine Proben im Vorfeld. Es werden keine Fragen zu dem Score beantwortet. Die Interpretation ist jedem/r Tänzer_in frei überlassen. Der Zeitrahmen und die Gruppendynamik entsteht im Moment der Aktion. Kollektive Entscheidungen stehen im Fokus. Tänzer_innen: Julian Dollichon, Anna-Maria Heuer, Annika Hoffmann, Saida Makhmudzade, Salla Nieminen, Svetlana Smertin, Mareike Steffens, Christa Stöffelbauer, Serja Vesterinen und Timo Wilmesmeier (Quelle: documenta14.de)

Tanzperformance im Parthenon of Books der Ciudad Abierta
Tanzperformance im Parthenon of Books der Ciudad Abierta

Weitere Infos zur Ciudad Abierta findet Ihr hier:
documenta 14 Kunstwerk Ciudad Abierta

Wir wünschen viel Spaß und bleibt neugierig dran!

La Smala Banda zu Gast in der Ciudad Abierta der documenta 14

Zu einem spontanen Konzert hat La Smala Banda in die Ciudad Abierta (Offene Stadt) der Kommune und Spielort für Architektur und Experimente auf der documenta 14 eingeladen.
Die aus Mitgliedern aus Lateinamerika und Europa bunt gemischte Band schreibt sich auf die Fahnen, dass sie Musik machen bis zum Umfallen. Das war aufgrund von bürokratischen Herausforderungen im Staatspark Karlsaue leider nicht erreichbar. Für die Mitglieder der Kommune und ihren Besuchern war dennoch für einige Lieder der Groove einer explosiven Weltmusik zu spüren.

Tanzfeeling in der Karlsaue Kassel
Tanzfeeling in der Karlsaue Kassel

Weitere Infos zur Ciudad Abierta findet Ihr hier:
documenta 14 Kunstwerk Ciudad Abierta

Wir wünschen viel Spaß und bleibt neugierig tanzbar dran!